Lässt Ihre Haustür Sie ruhig schlafen?

 

Wenn Sie sich vor unliebsamen Besuchern schützen wollen, sollten Sie mit entsprechenden Maßnahmen vorbeugen:

 

Durch verschiedene Widerstandsklassen lassen sich Türen stufenweise sicherer machen.

 

Die modular aufeinander aufbauende Systemsicherheit bietet bereits im Standardbeschlag (Grundsicherheit) die einbruchhemmende Grundausstattung.

 

Bei Aluminiumtüren lassen sich drei Sicherheitsstufen voneinander unterscheiden:

 

 

RC 1N (WK 1) bestehend aus

3 Stck. Türbänder 3teilig

2 Stck. Bandseitiger Zusatzdorn                          

1 Stck. Rund- und Schwenkriegelbolzenschloß

1 Stck. Verglasung A1 (P2A) 4-16-9

 

RC 2/2N (WK 2) bestehend aus

3 Stck. Türbänder 3teilig

2 Stck. Bandseitiger Zusatzdorn                          

1 Stck. Rund- und Schwenkriegelbolzenschloß

1 Stck. DOM IX 6 SR - PZ mit Kernbohrschutz

1 Stck. Verglasung A3 (P4A) 4-16-10

 

RC 3 (WK 3) bestehend aus

3 Stck. Türbänderung 3teilig

5 Stck. Bandseitiger Zusatzdorn

1 Stck. Rund- und Schwenkriegelbolzenschloß

1 Stck. DOM IX 6 SR - PZ mit Kernbohrschutz

1 Stck. Verglasung DH 4 (P5A) 4-16-11

optional mit Sperrbügel