Brandschutz-Fassaden

 

 

 

Schüco Fassaden FW 50+ BF / FW 60+ BF (30 Min. Feuerwiderstand)

 

Die multifunktionale Brandschutzfassaden FW 50+BF und FW 60+BF sind universell einsetzbar für Vertikalfassaden und Lichtdächer der Feuerwiderstandsklassen F30 und G30. Dank identischer Innen- und Außenansichten ist sie optisch nahtlos kombinierbar mit den Schüco Standard-Fassadensystemen FW 50+ und FW 60+.

 

Mit den Schüco Brandschutzfassaden FW 50+ BF und FW 60+ BF lassen sich Geschosshöhen bis zu 5.000 mm problemlos überbrücken (Vorhangfassaden bis 5.000 mm Geschosshöhe möglich). Die Aluminium Brandschutzfassaden ermöglichen Eckausbildungen von 0° bis 15° mit nur einem Pfosten. Eckausbildungen von 90° bis 180° werden mit 2 Pfosten realisiert. Bei F30-Verglasungen bis zu 1.400 x 2.600 mm im Hoch- und Querformat sowie bei G30-Verglasungen bis 1.200 x 2.300 mm.



Ausgeführt als Sattel- oder Pultdach, können mit den Brandschutzsystemen FW 50+ BF und FW 60+ BF auch anspruchsvolle Lichtdachkonstruktionen elegant umgesetzt werden. Realisierbare Glasmaße: bis 1.050 x 2.000 mm im Hochformat bzw. 1.200 x 1.050 mm im Querformat.

 

Zusätzliche Nutzungsoptionen bietet der Einbau von Brandschutzfenstern und -türen aus den Systemen Schüco Firestop II in die F30-Brandschutzfassade.

 

 

 

Schüco Brandschutzfassadenplattform FW 50+ FR60

 

Die Fassadenplattform für Brandschutz im Vertikal- und Lichtdachbereich für Feuerwiderstand bis 60 Minuten.

 

Perfekt geeignet zum Schutz von Brandschutzabschnitten über Gebäudeecken oder im Innenbereich und von einer Standardfassade optisch nicht zu unterscheiden Neu sind dabei die deutlich verbesserten Wärmeschutzeigenschaften, bedingt durch verbesserte Isolatoren (HI Variante) und Dreifach-Brandschutzisolierglas (Contraflam Climatop). Der Einbau von BS-Türen und BS-Fenstern ist ebenfalls möglich. Das Brandschutzfenster AWS 70 FR 30 ist als Drehfenster außerdem für den Einbau als Lochfenster in Beton oder Mauerwerk zugelassen. Vorhangfassaden gehören genauso wie eine Segmentbauweise bei schmalsten Profilansichten zum System wie Sicherheitseigenschaften bis zur Einbruchshemmung WK2 (RC 2).

 

Neben dem Einsatz als Vertikalfassade kann diese Konstruktion auch im Dachbereich als F30 / G30 eingesetzt werden. Dachneigungen zwischen 7° und 80° sind realisierbar. In Zusammenarbeit mit Schüco bieten wir Ihnen auf Basis desselben Profilsystems eine mit identischer Verbindungstechnik ausgestattete Brandschutzfassade der Feuerwiderstandsklasse EW60 / EI60 an.